HOME    Sehenswürdigkeiten   Georgischer Kaukasus    |    Reisen in Georgien    |    Tipps   |   Verbindungen     |    Fotos |   Impressum - Kontakt  |     Gästebuch

  Trekking in Swanetien

  Route: Mestia - Chalaadi Gletscher

 

 ALLGEMEINE BESCHREIBUNG DER ROUTE

Höhenunterschied: 650m
Routenlänge: ca. 11,52 km
Trekkingdauer: 6 h.

Diese Route führt Sie zum Gletscher Chalaadi, welche gleichzeitig der erste Abschnitt des Weges hinauf zum Gipfel des Chatinis ist. Die Länge der Route beträgt insgesamt ca. 11 km. Der erste Abschnitt vom Start bis zur Brücke in Mestiachala ist 4,5 km lang und der zu bewältigende Höhenunterschied beträgt 180 Meter. Im zweiten Abschnitt, der ca. 2,0 km bergauf von der Brücke bis zum Gletscher führt, liegt der Höhenunterschied bei 420 Metern. Für diese Route sollten 6 Stunden eingeplant werden.

DETAILLIERTE BESCHREIBUNG DER ROUTE

Routenbeginn: Am Ortsende der Stadt Mestia, neben dem kleinen Sägewerk. Am rechten Wegrand steht an einem Gebäude die Aufschrift „START-1490“.

Entlang des Weges sieht man im Norden die Felsen des Dalakhora (3430m) , zu deren Füßen vereinigen sich die Flüsse Mestiachala und Chalaadi. Unser Ziel ist der Ort an dem beide Täler zusammentreffen, um von dort aus weiter nach Westen durch das Chalaadi-Tal bis zum Chalaadi-Gletscher zu gelangen.

Weiter geht es ca. 1km auf dem Autoweg bis zum Dorf Lavladasha. (Dieser Abschnit der Strecke hat keine Wegmarkierungen.)

Am Ende des Weges ist Chalaadi Gletscher und links der Gipfel Chatini (4370m) zu sehen.

200 Meter nach der Mündung der beiden Flüsse, treffen Sie auf einen einfachen Holzschlagbaum. Über eine schmale Brücke gehen Sie nun auf das rechte Ufer des Mestiachala (1680m). Von hier aus in nördliche Richtung sieht man das Tal des Mestiachala und den Berg Ulutauchana . Auf einem kleinen Waldweg gelangen Sie zu einer Hütte der Grenzwache . Der Weg führt weiter durch den Wald, links des Flusses und entgegen der Strömung.

Einen halben Kilometer nach der Brücke, 1739 m über dem Meeresspiegel, teilt sich der Weg. Den Markierungen folgend, gehen Sie nach links . Auf 1790 Metern kommen Sie an einer verfallenen Hütte vorbei. Nach Arkhnari, in 1800 Metern Höhe, führt die Route über einen steinigen Platz. Ab diesem Punkt sind die Markierungen auf Steinen mit gelber Farbe aufgezeichnet Von dieser Stelle aus kann man den Gipfel des Chatini gut sehen. Die nördliche Wand des Chatini, welche in die Alpinistenliteratur unter dem Namen „Chatini Rombe“ eingegangen ist, gilt als das schwerste Ziel für Alpinisten im Kaukasus. Seit dem Zerfall der Sowjetunion sind hier 15 Alpinistenrouten der Kategorie 6B markiert worden.

Wir gehen weiter in Richtung Chatini und gelangen in 1920 Metern Höhe ans Ziel .
Von hier aus sieht man den Chalaadi Gletscher , aus dem der Fluss Chalaadi entspringt.

Quelle: Touristen Zentrum in Swanetien

 

Falls man sich entscheidet zu dem mittleren Teil des Gletschers zu gehen , muss man Geröllfelder überqueren.
HIER IST VORSICHT GEBOTEN!

Geröllvorschub und Gletscherspalten stellen vor allem für Touristen eine Gefahr dar, die auf keinen Fall unterschätzt werden sollte.

Ohne einen ortskundigen Bergführer , ist es nicht empfohlen weiter aufzusteigen .

GPS-Koordinaten für die Route ab Punkt-3 >>>

 

Wir bedanken uns für die Infos und Unterstützung bei: „Svaneti Tourism Center“
und EKA CHARTOLANI

Touristen Zentrum in Swanetien

Das Berghaus in Mestia

Für die Reisenden die auf ortliche Hilfe angewiesen sind, gibt es im Ort Mestia Infoservice „Svaneti Tourism Center“ . Dieses Projetk wurde im Jahr 2005 gegründet und dient dazu Die Bergtourismus in dem Region Svaneti zu unterstützen.

Neben Info bekommt man dort Übernachtungsmöglichkeiten in den Gastäusen angeboten , Packpferde und auf Wunsch steht ein ortskundiger Bergführer zu Verfügung.

„Svaneti Tourism Center“ wird betreut von EKA CHARTOLANI
Adresse: Vitorio Sela Strasse-N-7;
Mestia 3200, Georgien

 



Hinweis

Die Informationen auf unserer Webseite stellen eine Basisinformation dar. Die werden regelmäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. 

Impressum

 

 

Trekking und Wandern in Georgien

  Trekking um Kazbek

  • Juta - Roschka
  • Gweleti und Dariali-Schlucht

  Trekking in Swanetien

  Trekking in Tuschetien

  Trekking in Chewsuretien

  Bergsteigen in Georgien

  Rundreisen in Georgien

  Bergführer - Fahrer - Mietwagen

  Karten von Georgien


Wir bedanken uns für die Infos und Unterstützung bei:


 

„Svaneti Tourism Center“
und EKA CHARTOLANI